Montag, 30. Juli 2012

Namensschachterln für die Hochzeit

In Frühjahr habe ich für meinen Kollegen, der heiratet, die Einladungskarten gemacht. Weil ihm diese so gut gefallen haben, habe ich den Auftrag bekommen, statt Namenskärtchen, Schachterln zu werkeln. Es wurden 40 kleine Schachterln, die eigenhändig gezeichnet, gefalzt, zugeschnitten,.... wurden. Die Schachterln wurden mit kleinen Stanzteiln und Mascherln, die ich auch selbst machte dekoriert. Die Namen habe ich ausgedruckt und als mit einem roten Papier als Hintergrund, und Glitter verziert. Es waren sehr vieeeellle Stunden, die ich am Abend verbracht habe mit den kleinen Schachterln. Aber es war mir eine Rießenfreude und Herausforderung, diese zu basteln.




und das waren die Einladungskarten.
Ich hoffe, euch gefällt meine Arbeit. Ich freue mich jetzt schon auf eure lieben Kommentare.
Lg Martina

Kommentare:

  1. Hallo Martina, diese Herausforderung hast Du glänzend gemeistert. Die Namens-Schachterln hast Du wunderschön gestaltet und diese werden auf der Tafel sicher gut zur Geltung kommen...
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Servus!

    Wahnsinn, welche Arbeit Du Dir antust!!!!!! Kann man das denn überhaupt mit Geld bezahlen???
    Wunderschön! Bewundernswert!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Eine super tolle Fleißarbeit und so hübsch!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  4. das im herz in der mitte ist meins =)... nur hast du auf mich vergessen, daher steht auch kein name drauf. aber ich habs ja schon in natura gesehn - sind schön geworden =)

    AntwortenLöschen